Menu
Bild verkleinern

Wissenschaftliches Arbeiten an der EvH RWL

Was ist Wissenschaftliches Arbeiten

Wissenschaftliches Arbeiten erfordert in Anlehnung an Bohl (2008) in Form einer eigenständigen Gedankenarbeit die intensive Auseinandersetzung mit fremdem Gedankengut. Es gilt Bezüge herzustellen, Begrifflichkeiten und Definitionen zu diskutieren, Argumentationen nachzuzeichnen und eine eigene Perspektive begründet herauszuarbeiten. Das Vorgehen ist zielgerichtet und methodisch, die gemachten Aussagen sind fundiert, besitzen inhaltliche Tiefe, sind nachvollziehbar und folgen einem speziellen Schreib- und Zitationsstil.

Wofür brauche ich Wissenschaftliches Arbeiten

Wissenschaftliches Arbeiten ist eine der Grundfertigkeiten, die jede_r Studierende der EvH im Rahmen ihres bzw. seines Studiums erlernt und in Form von Hausarbeiten oder der Bachelorarbeit praktisch nachweist. Wissenschaftliches Arbeiten und Denken ist nicht nur eine Basisfertigkeit für das Studium oder eine wissenschaftliche Karriere, es hilft auch in der Praxis Probleme strukturiert zu lösen, sich neues Wissen gezielt anzueignen und neue Methoden im Sozialwesen auf ihre Brauchbarkeit hin zu beurteilen.

Ausbildung im Bereich Wissenschaftlichen Arbeitens an der EvH RWL

Die Ausbildung im Wissenschaftlichen Arbeiten umfasst den Besuch curricular verbindlicher Lehrveranstaltungen und Prüfungen wie auch optionale Angebote zur Unterstützung und/ oder Vertiefung durch das Programm Bachelor-and-More.

Curricular verbindliche Lehrveranstaltungen:

  1. Die Ausbildung beginnt mit dem Modul „Propädeutik“ im ersten und zweiten Semester,
  2. nachfolgend wird das erworbene Wissen in den studiengangsspezifischen Lehrveranstaltungen vertieft und durch Hausarbeiten oder Referate eingeübt,
  3. ein fakultatives Begleitseminar vor der Bachelorarbeit bietet die Möglichkeit Wissen zu vertiefen bzw. Lücken zu schließen
  4. den Abschluss bildet die Bachelorarbeit .

Im Rahmen des optionalen Bachelor-and-More Programms werden weitere Angebote Wissenschaftlichen Arbeitens für alle Studierende unabhängig vom aktuellen Semester und unabhängig vom besuchten BA- oder MA-Studiengang gemacht:

  1. die Studierwerkstatt bietet eine auf individuelle Bedarfe zugeschnittene, persönliche Beratungsmöglichkeit,
  2. die Teilnahme an wissenschaftlichen Projekten ist möglich,
  3. es gibt Schulungen und individuelle Beratungen der Bibliothek zum Thema Literaturrecherche, Zitieren etc.,
  4. es werden bei Bedarf Seminare zur Einführung in gängige Statistikprogramme (SPSS, PSPP) angeboten .

Die Propädeutik

Die Propädeutik schafft die Grundlagen für die Ausbildung im Bereich Wissenschaftliches Arbeiten. Im Rahmen der drei Propädeutik-Lehrveranstaltungen wird über wissenschaftliche Arbeitstechniken, das Zitieren und den Umgang mit Datenbanken ebenso informiert wie über quantitative und qualitative Methoden der Sozialforschung. Die gewonnenen Erkenntnisse werden im Rahmen der dritten Lehrveranstaltung exemplarisch eingeübt und erprobt. Alle BA-Studiengänge besuchen dieselben Propädeutik-Veranstaltungen. Die aktuell angebotenen Propädeutik-Veranstaltungen können Sie dem Vorlesungsverzeichnis entnehmen: Auswahl über Studiengang, dann Auswahl eines beliebigen Studiengangs .

Begleitseminar zur Bachelorarbeit

Das Seminar hilft unter anderem beim Finden der Fragestellung für die Bachelorarbeit. Zudem unterstützt das Seminar bei Gliederungen oder klärt noch offene Fragen zum Thema Wissenschaftliches Arbeiten. Der Besuch eines Begleitseminars ist optional. Die Begleitseminare werden studiengangsspezifisch angeboten – Sie können das aktuelle Angebot dem Vorlesungsverzeichnis Ihres Studiengangs entnehmen: Auswahl über Studiengang, dann Auswahl Ihres Studiengangs .

Die Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit schließt in der Regel das BA-Studium ab. Sie ermöglicht die intensive wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem studiengangsrelevanten Thema und erfordert deshalb umfangreiche Kenntnisse Wissenschaftlichen Arbeitens. Zum Anfertigen der Bachelorarbeit wurde die Handreichung Wissenschaftlichen Arbeitens entwickelt, die für viele Lehrende die Grundlage für die formale Gestaltung einer Haus- oder Bachelorarbeit darstellt. Die Handreichung ist als Dokumentendownload unten auf dieser Seite als pdf zu beziehen.

Die Studierwerkstatt

Als Teil des Bachelor & More Programms ist die Studierwerkstatt ein freiwilliges Angebot und richtet sich an alle Studierenden der EvH. Durch die Studierwerkstatt sollen die Studierenden bei Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens kontinuierlich unterstützt und gefördert werden.

Ziele

  • Spezifische, an die konkrete Situation angepasste Maßnahmen sollen die Fähigkeiten der Studierenden zu eigenständiger wissenschaftlicher Textproduktion verstärken sowie ihre Einsicht in das Wesen wissenschaftlichen Denkens und Schreibens vertiefen.
  • Die Studierenden sollen dabei unterstützt werden, Plagiate zu vermeiden und persönlichen Schwierigkeiten beim wissenschaftlichen Arbeiten (z.B. Prüfungsangst, Schreibhemmungen u.ä.) zu begegnen.
  • Durch die Studierwerkstatt soll die Diversität an der Hochschule gefördert und Barrieren der „Studierfähigkeit“ abgebaut werden.

Angebote

Workshops

Zu einzelnen Themen des wissenschaftlichen Arbeitens werden vertiefende Workshops angeboten. Genauere Informationen (Uhrzeiten, Anmeldeinformationen etc.) sind im Vorlesungsverzeichnis zu finden: „Bachelor & More“ aus der Liste wählen und „Modul 6: Studierwerkstatt“ öffnen.

Themenübersicht Wintersemester 21/22:

  • 30.09.2021: Lehrende sagen Studierende haben es gut – Richtige Kommasetzung hilft!
  • 07.10.2021: Wissenschaftliche Texte sinnvoll lesen
  • 08.10.2021: Wissenschaftliches Arbeiten – Repetitorium vor der Bachelorarbeit
  • 21.10.2021: Was soll ich bloß schreiben? Themenfindung und Fragestellung
  • 22.10.2021: Deutsche Sprache, schwere Sprache – Typische Grammatikfehler in Hausarbeiten vermeiden
  • 28.10.2021: Zeitmanagement für schriftliche Arbeiten
  • 04.11.2021: Der rote Faden - Arbeiten sinnvoll gliedern und strukturieren
  • 05.11.2021: Wissenschaftliches Arbeiten – Repetitorium vor der Bachelorarbeit
  • 19.11.2021: Korrekt zitieren, Plagiate vermeiden
  • 25.11.2021: Zeitmanagement für schriftliche Arbeiten
  • 02.12.2021: Einen wissenschaftlichen Essay schreiben
  • 03.12.2021: Wissenschaftliches Arbeiten – Repetitorium vor der Bachelorarbeit
  • 09.12.2021: Der richtige Rahmen - Einleitung und Fazit schreiben
  • 16.12.2021: Der rote Faden -  Arbeiten sinnvoll gliedern und strukturieren
  • 17.12.2021: Das leere Blatt – Schreibblockaden lösen und ins Schreiben kommen
  • 06.01.2022: Verständlich akademisch schreiben
  • 07.01.2022: Wissenschaftliches Arbeiten – Repetitorium vor der Bachelorarbeit
  • 13.01.2022: Der richtige Rahmen - Einleitung und Fazit schreiben
  • 14.01.2022: Korrekt zitieren, Plagiate vermeiden
  • 20.01.2022: Der letzte Schliff – Schriftliche Arbeiten sprachlich verfeinern

Einzelberatungen

Für eine individuelle Unterstützung und Begleitung beim wissenschaftlichen Arbeiten können Studierende in den vorgegebenen Zeiträumen individuelle Termine mit unserem Team vereinbaren:

  • Sebastian Flack (Mo. & Fr. 14:00-15:30 und nach Vereinbarung): sebastianflack@posteo.de
  • Kirsten Petrak (Do., 14:15-15:45): kirsten.petrak@evh-bochum.de
  • Marie Heyder (Mo. 14:00-16:00 & Di. 09:00-11:00): per Sprechstundenmanagementsystem

Moodlekurs

Im Moodlekurs der Studierwerkstatt werden Materialien, Links und Übungen zum wissenschaftlichen Arbeiten gesammelt. Bei Interesse einfach einschreiben. Sollten für Sie relevante Themen fehlen, geben Sie uns gern dazu eine Rückmeldung.

https://elearning.evh-bochum.de/course/view.php?id=3715 (Kursname: Unterstützende Materialien zum wissenschaftlichen Arbeiten)

Informationen & Kontakt

Marie Heyder
E-Mail: heyder@evh-bochum.de
Telefon: 0234 / 36901 – 348
Raum 376 (Dozierendengebäude)

Teilnahme an wissenschaftlichen Projekten

Es ist möglich, sich aktiv in laufende Forschungsprojekte der Lehrenden der Evangelischen Hochschule einzubringen. Diese Lehrveranstaltungen sind insbesondere im Bachelor-and-More Programm gebündelt und stellen eine Möglichkeit dar, Forschung und Wissenschaftliches Arbeiten aus nächster Nähe kennenzulernen und zu begleiten.

Angebote an aktuellen wissenschaftlichen Projekten im Rahmen von Bachelor-and-More können Sie dem Vorlesungsverzeichnis entnehmen: „Auswahl über Studiengang“, dann ganz nach unten scrollen und „Bachelor-and-More“ wählen.

Schulungen der Bibliothek

Die Bibliothek bietet Ihnen verschiedene Schulungen zur Recherche für die wissenschaftliche Arbeit an. Unter anderem gibt es Schulungen zu verschiedenen Suchwerkzeugen, sowie zur Vorgehensweise bei der Literaturrecherche. Neben diesem Schulungsangebot können Sie zu bestimmten Beratungszeiten persönliche Hilfe bei der Recherche für die wissenschaftliche Arbeit in Anspruch nehmen. Diese Beratung können Sie auch über das Sprechstundenmanagementsystem der Hochschule im Vorfeld buchen.

Die Schulungen und Beratungsangebote finden Sie auf der Homepage der Bibliothek.

Seminare zur Einführung in gängige Statistikprogramme wie SPSS oder PSPP

Herr Prof. Dr. Dr. Zwingmann und Herr Prof. Dr. Mand bieten bei Bedarf eine Einführung in Statistikprogramme wie SPSS oder PSPP an. Mit diesen Programmen können statistische Auswertungen zur Beantwortung quantitativer Fragestellungen durchgeführt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt per eMail an Herrn Prof. Dr. Dr. Zwingmann oder Herrn Prof. Dr. Mand.

Dokumentendownload

Die Dateien für Citavi sind gezippt. Sie können Sie mit den Bordmitteln von Windows  (rechte Maustaste - Alle Extrahieren) auf Ihrer Festplatt entpacken.

Hinweis: Die Handreichung Wissenschaftlichen Arbeitens liegt als ausgedrucktes Dokument zudem im Studierendensekretariat kostenfrei zur Abholung bereit.

Literaturhinweise

BIEKER, Rudolf (2014): Soziale Arbeit studieren. Leitfaden für wissenschaftliches Arbeiten und Studienorganisation. 2. Auflage, Stuttgart: Kohlhammer.

BOHL, Thorsten (2008): Wissenschaftliches Arbeiten im Studium der Pädagogik. Arbeitsprozesse, Referate, Hausarbeiten, mündliche Prüfungen und mehr .... 3. Auflage, Weinheim: Beltz Verlag.

KOTTHAUS, Jochem (2014): FAQ Wissenschaftliches Arbeiten. Stuttgart: UTB.