Menu
Quicklinks
Bild verkleinern

Hauptamtlich Lehrende

Einen Sprechstundentermin mit den hauptamtlich Lehrenden können Sie über unser Sprechstundenmanagementsystem vereinbaren.

Karin Michel

Prof. Dr. Karin Michel

FB II: Heilpädagogik und Pflege
Fächergruppe:
Ethik
Raum: ABO 1.010

Kontakt:
Phone: 0234 36901-281
michel@evh-bochum.de

Sprechstunde: Montag, 14:00 - 15:30 Uhr

Lebenslauf

1986 - 1992 Studium der Philosophie, Anglistik und Linguistik an der Bergischen Universität Wuppertal

1992-2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Philosophie an den Universitäten Duisburg und Siegen

2001 Promotion an der Universität Wuppertal

2001-2003 Post-Doc-Stipendium der DFG: Wuppertaler Koordinatorin des 1. Transatlantischen Graduiertenkollegs »Subjekt und Person«, Forschungsprojekt: Subjekt, Person und Menschenrecht. Begründung und Probleme des Menschenrechtsgedankens. Das Projekt wurde 2003 eingestellt.

Seit 2003 Verfahrenspflegerin und gesetzliche Betreuerin im Bergischen Raum

2003-2005 Weiterbildungsstudium Medizinische Ethik an der Fern-Uni-Hagen, Prof. Dr. Jan P. Beckmann

2003 - 2008 Dozentin für Medizinethik an den Universitäten Wuppertal und Siegen.

Seit 2014 Dozentin für Ethik an der Evangelischen Hochschule RWL in Bochum und an der Universität Trier

Seit April 2019 Professorin für Ethik im Fachbereich Heilpädagogik und Pflege an der Evangelischen Hochschule RWL in Bochum

Themenschwerpunkte:

  • Ethik in sozialen Berufen
  • Grundprobleme der medizinischen Ethik
  • Ethik stellvertretender Entscheidungen
  • Sterbehilfe / Therapiebegrenzung / Patientenverfügungen
  • Menschenwürde und Personbegriff
  • Politische Philosophie / Rechtsphilosophie
Publikationen und Vorträge - Auswahl

Publikationen

Karin Michel (2015): Ethik und Recht in der aktuellen Sterbehilfedebatte. Kantische Positionen. In: Akten XII. Internationaler Kant-Kongress: Natur und Freiheit, Wien 21.-25. September 2015.

Karin Michel (2015): Autonomie und rechtliche Betreuung. In: BioSkop. Zeitschrift zur Beobachtung der Biowissenschaften, 18. Jg., Nr. 71, Essen, S. 10-11.

Karin Michel (2014): Zeit und Freiheit bei Kant – Zu Kants Begründung der praktischen Philosophie. In: Egger, Mario (Hrsg.) Philosophie nach Kant. Neue Wege zum Verständnis von Kants Transzendental- und Moralphilosophie. Berlin: Walter de Gruyter, S. 37-53.

Karin Michel (2014): Zum Problem der Indikation. Ethische und rechtliche Aspekte willensunabhängiger Therapiebegrenzung – Ein Praxisbeispiel. In: Joachim Hruschka, Jan C. Joerden (Hrsg.) (2014): Jahrbuch für Recht und Ethik – Annual Review of Law and Ethics. Berlin: Duncker & Humblot, Band 22 (2014), S. 521-544.

Karin Michel (2011): Personalität und Stellvertretung. Ethik und Recht stellvertretender Entscheidungen. In: B. Sharon Byrd, Joachim Hruschka, Jan C. Joerden (Hg.), Jahrbuch für Recht und Ethik – Annual Review of Law and Ethics, Berlin: Duncker & Humblot, Band 19, S. 347-366

Karin Michel (2011): Alternativen zur Zwangsbehandlung. Bericht zum 24. Betreuungs-gerichtstag West am 22. Februar 2011. In: Btprax 4, 2011, Köln: Bundesanzeiger Verlag.

Karin Michel (2010): Patientenverfügung und mutmaßlicher Wille – grenzenlose Selbstbestimmung? Bericht zum 23. Betreuungsgerichtstag West am 10. März 2010. In: Btprax 4, 2010, Köln: Bundesanzeiger Verlag.

Karin Michel (2004): Zeit und Subjektivität bei Kant. In: Dieter Hüning, Karin Michel, Andreas Thomas (Hrsg.) (2004): Aufklärung durch Kritik: Festschrift für Manfred Baum zum 65. Geburtstag. Berlin: Dunker & Humblot 2004, S. 245-272

Karin Michel (2003): Untersuchungen zur Zeitkonzeption in Kants Kritik der reinen Vernunft. Berlin (u.a.): Dissertation De Gruyter.

Vorträge

Fremdnützige Forschung an nicht-einwilligungsfähigen Menschen, Ökumenischer Arbeitskreis Ethik und Menschenrechte, München 05.10.2017

Über die juristischen, institutionellen und sozialen Wirkungen von Patientenverfügungen, Tagung Zwischen Planungssicherheit und Sorgegesprächen. Nachdenken über Vorsorgeprogramme in der Alten- und Behindertenhilfe, Münster 23.10.2017

Shared decision making / Verantwortung und Fürsorge versus Autonomie, Arbeitstagung der Frauenärztinnen im AKF – Operation Ethik, Eisenach 26.05.2017.

Ethik und Recht in der aktuellen Sterbehilfedebatte. Kantische Positionen, 12. Internationaler Kant-Kongress 2015.

Freiheit in der Medizin: Chancen und Grenzen der „Patientenautonomie“, Universität Trier, 16.07.2013.

Freiheit und Stellvertretung. Ethik und Recht stellvertretender Entscheidungen, Universität Trier, 10. Januar 2012.

Zeit und Freiheit bei Kant. 13. Internationaler Kongress zur Erforschung des 18. Jahrhunderts, Graz, 26. Juli 2011

Ethik in der sozialpsychiatrischen Arbeit, Stadt Dortmund, 26. März 2009

Zurück